DEIN KÖRPER

Dein Körper hört alles, was du über dich, über ihn und über das Leben denkst und fühlst – und muss darauf entsprechend re-agieren

Alle Zellen deines grobstofflichen Körpers (Materie) sind in ihrer Befindlichkeit von der Qualität deiner Gedanken (Geist) und deinem Umgang mit den hierdurch erzeugten Emotionen (Feinstoff) vollkommen abhängig.
Liebst du es, eine Frau zu sein? Liebst du deinen weiblichen Körper? Bist du ein begeisterter Mann und liebst du deinen Männerkörper? Wenn nicht, reagieren die Zellen deines Körpers, besonders deiner weiblichen Organe (Brüste, Gebärmutter, Eierstöcke) bzw. deiner männlichen Geschlechtsorgane (Prostata, Hoden) hierauf und sagen: „Ohne dein JA, deine Freude am Frau- bzw. Mann-Sein können wir nicht leben.“ Darum stehen der Brustkrebs bei Frauen und der Prostatakrebs bei Männern an erster Stelle der Krebserkrankungen.
Jedes Problem im Leben und so auch im Körper entsteht, weil Energie, die fließen will, nicht fließen kann. In dir will alles fließen und schwingen, denn dein Körper ist ein Energiefluss-System. Dein Blut, deine Lymphe, dein Atem, deine Gefühle, die elektromagnetischen Flüsse in den Meridianen und vieles mehr, wollen fließen.
Dein ‚Nein’ zu dir, deine Verurteilung deiner selbst als ‚nicht schön/gut/attraktiv/liebenswert genug’ und deine Verurteilung des Lebens kann dein Körper nicht ignorieren. Diese Neins sowie deine unterdrückten und abgelehnten Gefühle wie Angst, Scham, Schuld, Neid, Wut, Trauer u.a. verhindern den freien Fluss der Energien in deinem Körper.
Verurteile nicht deinen Körper, wenn er krank wird, sondern danke ihm, dass er dich auf etwas Wichtiges aufmerksam macht. Nimm deine Urteile zurück, vergib dir selbst und bitte deinen Körper um Entschuldigung und danke ihm und entscheide dich zur inneren Umkehr, zum Frieden mit dir und dem Leben und zu Liebe und Dank deinem Körper gegenüber.

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)

Erfüllung

Der Weg zu Freude, Frieden, Freiheit und Fülle


Unser Herz sehnt sich nach Freude, Frieden, Freiheit und Fülle, denn diese gehören zur
Natur des Menschen. Bei der Sehnsucht muss es nicht bleiben. Triff die bewusste
Entscheidung, diese Zustände in deinem Leben zu erschaffen und du erhältst
alle Unterstützung des Universums auf diesem Weg.
Aber beachte: Nach dieser Entscheidung ist es gut möglich und wahrscheinlich, dass sich das Gegenteil dieser Zustände deutlicher als zuvor in dir und in deinem Leben
bemerkbar macht: nicht gefühlte Trauer und Depression, Ärger, Wut und Hass in dir so wie Konflikte im Außen; Abhängigkeiten und Verstrickungen sowie Zustände des Mangels.
All diese Erscheinungen gehören zu deinen Schöpfungen. Sie wollen bewusst
wahrgenommen, angenommen und gewürdigt und die damit verbundenen Gefühle
wollen bejahend durchfühlt werden. In dieser hochschwingenden Zeit der Transformation wird alles Verdrängte, Verleugnete und Abgelehnte und geheim
Gehaltene nach oben gespült und offenbart, damit wir es mit dem Licht unserer
Aufmerksamkeit anschauen und mit der Liebe unseres Herzens umarmen
und verwandeln.
Heute am Sonnenwendtag ist es gut möglich, dass du sehr viel innere Unruhe spürst, denn energetisch ist heute viel los im Universum. Geh sanft und liebevoll mit dir um und schenke dir Zeit zum bewussten, bejahenden Fühlen deiner Körperempfindungen und Emotionen.

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)

Deine Schöpferkraft

Wir sind keine Marionetten Gottes

Hoffe nicht darauf, dass Vater-Mutter-Gott dich aus deinem selbst-erzeugten Leid befreit. Du selbst kannst das über den Weg im Innern. Du bist nicht seine Marionette, du bist kein ‚Muppet’. Er/Sie/Es hat dir viele Dinge geschenkt, die du dir bewusst machen und anwenden darfst, unter anderem: Unbegrenzte Schöpferkraft, unendliche Liebesfähigkeit und die Freiheit der Wahl.
Das gehört zu deinem göttlichen Erbe. Und er fordert dich jetzt, in dieser Zeit der Transformation auf, in deine göttliche Größe zu gehen und aus deinem selbst-gestrickten Kleinheitsprogramm auszusteigen. Übernimm jetzt deine Schöpferverantwortung, öffne dein Herz für die Liebe, segne deine Vergangenheit, vergib dir selbst und anderen und wähle neu:
Wer willst du sein? Ein Liebender oder ein Verurteilender, ein (vermeintliches) Opfer oder ein Schöpfer, einer der verbindet oder jemand, der trennt? Eine Wahl treffen wir immer, jeden Tag, jedoch meist unbewusst.
Entscheide dich jetzt, bewusst und liebend zu leben und dein Leben in die Hand zu geben. Darauf wartet Gott/Göttin.

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)

Wer ich wirklich bin

Erinnere dich jetzt an das, was du in Wirklichkeit bist

Jeder Mensch – ohne Ausnahme – ist in Wirklichkeit ein Engel, und auch du selbst bist einer. Wir haben es lange – über Äonen hinweg – vergessen. Jetzt öffnen sich immer mehr dieser Wahrheit und sie erinnern sich. Sie öffnen ihre Herzen für Vergebung und Frieden, für die Liebe und das Lieben. Wir alle sind von Natur aus heilige, göttliche, sündenlose Wesen, aus der Liebe geboren und an dieser unserer Liebesnatur kann niemand etwas ändern.
In kaum einem der vielen Leben, die du gelebt hast, war die Gelegenheit so groß wie jetzt, in der Zeit der großen Transformation, dich im Körper an deine wahre Natur zu erinnern, an das heilige „ICH BIN“, an den Christus in dir, an deine Gott-Mensch-Natur. Triff bewusst die Wahl und entscheide:

„Ich bin jetzt bereit mich zu erinnern, wer ich wirklich bin!“

Und du wirst kraftvoll geführt und unterstützt.

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)

Veränderung

Begrüße die Veränderungen und lass dich erinnern

Die Hochenergie dieses Jahres fordert uns auf, uns hinaus zu bewegen aus den alten eingefahrenen Geleisen eines ‚Normalmenschen’, hinaus aus einem Denken, Sprechen und Verhalten, das nicht der Liebe entsprang, sondern der Angst.

Mach dir bewusst, wie hart und lieblos du dich oft behandelt und aus dem verletzten, wütenden oder traurigen Kind in dir heraus gehandelt hast. Nimm dir Zeit, geh nach innen und vergib dir. Löse dich aus unstimmigen Beziehungen und beschenke dich selbst mit deiner Liebe und sorge gut für dich.

Auch wenn dein Verstand es vielleicht noch nicht glaubt: Du bleibst, was du immer warst, ein unendlich wertvolles, ewig lebendes und unendlich geliebtes Kind der Liebe. Nie war die Zeit günstiger, dich wieder an deine Liebesnatur zu erinnern als JETZT.

Sage: „Ich bin jetzt bereit, mich wieder an die Liebe zu erinnern, die ich bin. ICH BIN LIEBE.“

 

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)