Heile dein „Selbst“

Die Welt heilt, wenn du dich heilst

Von Kindheit an wurden wir mit anderen verglichen. Wir wurden bewertet, abgewertet, verurteilt und für ‚nicht gut genug’ befunden. Da wir dies glauben mussten, haben wir diese Urteile und das Verurteilen übernommen. Wir haben früh unser Herz verschlossen und uns von der Liebe zu uns selbst und der Liebe zu unseren Mitmenschen getrennt. Das hat den größten Schmerz verursacht, an dem fast alle bis heute leiden.

Wenn wir heute unser Herz, den Ort der Liebe und der Weisheit befragen und nach innen gehen, können wir feststellen, dass dieses Urteil nicht wahr ist, es zurücknehmen und uns vergeben. Ganz gleich, was du bisher gelebt, geleistet oder getan hast, du bist und bleibst ein Wesen der Liebe, denn die Liebe ist deine Mutter. Wir alle sind Inkarnierte der Liebe und sie fordert uns heute – stärker als je zuvor – auf, uns wieder an unser höchst liebenswertes Selbst zu erinnern.

Wer sich jetzt wieder seinem Herzen und damit der Liebe zuwendet, seine Verantwortung für den selbst zugefügten Schmerz überwindet, seine Erfahrungen würdigt und sich wieder in Liebe, Wertschätzung, Respekt und Dankbarkeit verbindet mit seinen Schwestern und Brüdern, die ihm täglich begegnen, der geht jetzt durch die leichtesten und schönsten Jahre seines Lebens, der heilt sich und die Welt.

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)

„Ich bin Ausdruck Gottes reinster Liebe.
Ich liebe und wertschätze mich so, wie ich bin!“

Wahrheit

 Folge deinem Herzen und lebe deine ganz eigene Wahrheit

Die meisten Menschen leben gegen die Stimme ihres Herzens und passen sich aus Angst vor Ablehnung und aus Angst, den Anderen zu verletzen, ständig den Erwartungen der Anderen, des Partners, der Familie, der Freunde an.

Sie sagen: „Eigentlich würde ich ja gerne was anderes leben/tun, wenn ich könnte.“

Das ist nicht nur ein Verrat am eigenen Herzen, sondern auch an unseren Mitmenschen. Hierdurch fordern wir sie auf, auch ihr Herz zu verraten.

Fühle, was sich für dich ‚stimmig’ und wahr anfühlt und lebe danach. Wenn jemand in seinem Leben seinem Herzen folgt, in der Liebe zu sich und zu den anderen, dann ist er das Licht der Welt, das auch seinen Mitmenschen den Weg in das von Freude erfüllte Mensch-Sein zeigt.

 

 

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)