Wahrheit

 Folge deinem Herzen und lebe deine ganz eigene Wahrheit

Die meisten Menschen leben gegen die Stimme ihres Herzens und passen sich aus Angst vor Ablehnung und aus Angst, den Anderen zu verletzen, ständig den Erwartungen der Anderen, des Partners, der Familie, der Freunde an.

Sie sagen: „Eigentlich würde ich ja gerne was anderes leben/tun, wenn ich könnte.“

Das ist nicht nur ein Verrat am eigenen Herzen, sondern auch an unseren Mitmenschen. Hierdurch fordern wir sie auf, auch ihr Herz zu verraten.

Fühle, was sich für dich ‚stimmig’ und wahr anfühlt und lebe danach. Wenn jemand in seinem Leben seinem Herzen folgt, in der Liebe zu sich und zu den anderen, dann ist er das Licht der Welt, das auch seinen Mitmenschen den Weg in das von Freude erfüllte Mensch-Sein zeigt.

 

 

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)

Entscheidungen

Wenn du dich schwer tust, eine Entscheidung zu treffen

Wenn du dich im Moment nicht zwischen zwei Alternativen entscheiden kannst, dann triff im Moment keine Entscheidung und sage dir: „Ich muss das jetzt nicht entscheiden!“ Formuliere deine Entscheidung nicht ‚gegen’ etwas, sondern ‚für’ etwas. Sonst ziehst du das Abgelehnte wieder an und verstärkst es.

Wenn du etwas Neues beginnen willst, dann würdige das, was wurde (das Vergangene) und renn nicht im Ärger davon weg. Bedanke dich, denn alles hat dir gedient. Bitte um innere Führung für die Entscheidung, die dein Herz unterstützt. Gib das ‚nach oben’ ab, grüble nicht, zerbrich dir nicht den Kopf, sondern wende dich wieder der Gegenwart zu und dem, was jetzt zu tun ist. Frage dich: Welche Stimme in dir (die für A ist oder die für B), klingt nach Sicherheit und Kontrolle (Verstand) und welche Stimme klingt nach Vorfreude und Liebe und bewegt dein Herz.

Stell dir in einer Meditation drei Türen vor, auf der jeweils „1“, „2“ und „3“ steht. Komm zuerst atmend und fühlend in deine Mitte und bitte dein Höchstes Selbst um Führung. Dann öffne die erste Tür und geh durch und schau, was du dahinter siehst und erlebst. Nach zwei Minuten kehre zurück und öffne die zweite Tür und erfahre, was dort auf dich wartet. Und wenn du durch die dritte Tür gehst, entdeckst du vielleicht eine dritte Möglichkeit, an die du noch nicht gedacht hast. Danach weißt du meist ganz genau, welchen Weg dein Herz dich führen will.

Vertraue der Stimme deines Herzens. Es weiß immer, wohin dein Weg geht. Sie ist die Stimme Gottes in dir.

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)