Den Übergang in die neue Dimension mit Leichtigkeit meistern …

 

Das Jahresende naht und zahlreiche Prophezeiungen drehen sich um den 21. Dezember 2012. Bewusstseinswandel, Aufstieg in die fünfte Dimension, Ende der Welt, Anfang des goldenen Zeitalters, Besuch von Aliens oder Gefahr von der Sonne – die Theorien zum heurigen Jahresende sind vielfältig. Ängste sind grundsätzlich überflüssig, denn wer vorbereitet ist, wird mit dem Jahr 2012 alte Strukturen ganz einfach hinter sich lassen können und den Übergang ohne Schwierigkeiten schaffen.

Am 19. Dezember 2012 findet zu diesem Thema ein Transformationsabend statt,
an dem ich schildere, was uns Ende 2012 erwartet,
und wir gemeinsam alles Blockierende  loslassen und Heilung empfangen, um
für den nahenden Bewusstseinswandel und  für ein bewusstes  Leben vorbereitet zu sein.
Jeder kann seine persönlichen Themen mitnehmen, auflösen und transformieren!

Ich freue mich sehr auf diesen Abend und Euer Kommen!

Erfüllung

Der Weg zu Freude, Frieden, Freiheit und Fülle


Unser Herz sehnt sich nach Freude, Frieden, Freiheit und Fülle, denn diese gehören zur
Natur des Menschen. Bei der Sehnsucht muss es nicht bleiben. Triff die bewusste
Entscheidung, diese Zustände in deinem Leben zu erschaffen und du erhältst
alle Unterstützung des Universums auf diesem Weg.
Aber beachte: Nach dieser Entscheidung ist es gut möglich und wahrscheinlich, dass sich das Gegenteil dieser Zustände deutlicher als zuvor in dir und in deinem Leben
bemerkbar macht: nicht gefühlte Trauer und Depression, Ärger, Wut und Hass in dir so wie Konflikte im Außen; Abhängigkeiten und Verstrickungen sowie Zustände des Mangels.
All diese Erscheinungen gehören zu deinen Schöpfungen. Sie wollen bewusst
wahrgenommen, angenommen und gewürdigt und die damit verbundenen Gefühle
wollen bejahend durchfühlt werden. In dieser hochschwingenden Zeit der Transformation wird alles Verdrängte, Verleugnete und Abgelehnte und geheim
Gehaltene nach oben gespült und offenbart, damit wir es mit dem Licht unserer
Aufmerksamkeit anschauen und mit der Liebe unseres Herzens umarmen
und verwandeln.
Heute am Sonnenwendtag ist es gut möglich, dass du sehr viel innere Unruhe spürst, denn energetisch ist heute viel los im Universum. Geh sanft und liebevoll mit dir um und schenke dir Zeit zum bewussten, bejahenden Fühlen deiner Körperempfindungen und Emotionen.

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)

Schau hin…

Bring Licht und Liebe in die dunklen Bereiche deines Lebens


Besinne dich darauf, welche Phase deines Lebens, in der es dir schlecht ging bzw. du sehr Schmerzhaftes erfahren hast, du bis heute verdrängt und in dir verschlossen hast, weil es damals so weh tat und du das tun musstest.

Gehe in einer Meditation noch einmal dort hin und entscheide dich mutig dazu, die damals verdrängten Gefühle jetzt zu fühlen. Als Vorbereitung kannst du alles aufschreiben darüber, was du damals gedacht und gefühlt hast. Gehe zu den dunkelsten Stunden deines Lebens, die bis heute wie blinde Flecken unbelichtet jetzt auf dein Licht, deine Aufmerksamkeit und deine Liebe warten. Du hast sie (äußerlich) überlebt, aber innerlich blockieren sie heute den Fluss deiner Lebensenergie, weil du dich damals von deinen Gefühlen abgeschnitten hast mit Gedanken wie „Das halt ich nicht aus!“

Taue die oft ’schock-gefrorenen‘ Gefühle jetzt durch deine Liebe und
dein bejahendes Fühlen auf
 und lass die Tränen fließen,
die damals nicht fließen konnten.

So bringst du Weichheit in die Verhärtungen, die Seele und Körper belasten.

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)

Wahrheit

 Folge deinem Herzen und lebe deine ganz eigene Wahrheit

Die meisten Menschen leben gegen die Stimme ihres Herzens und passen sich aus Angst vor Ablehnung und aus Angst, den Anderen zu verletzen, ständig den Erwartungen der Anderen, des Partners, der Familie, der Freunde an.

Sie sagen: „Eigentlich würde ich ja gerne was anderes leben/tun, wenn ich könnte.“

Das ist nicht nur ein Verrat am eigenen Herzen, sondern auch an unseren Mitmenschen. Hierdurch fordern wir sie auf, auch ihr Herz zu verraten.

Fühle, was sich für dich ‚stimmig’ und wahr anfühlt und lebe danach. Wenn jemand in seinem Leben seinem Herzen folgt, in der Liebe zu sich und zu den anderen, dann ist er das Licht der Welt, das auch seinen Mitmenschen den Weg in das von Freude erfüllte Mensch-Sein zeigt.

 

 

(Anm.: Text wurde im Original von Robert Betz übernommen)